Pelletpreise / Entwicklung Holzpreise

US-Holzpreis US-Dollar je Board foot (bft), CME Holzkontrakte

Spekulieren auf fallende Pelletpreise im 1. Quartal 2023

Die Pelletpreise bleiben tief, bis Haushalte mit Pelletheizungen Nachschub ordern. Das kann bis Mitte 2023 dauern, dann zu Pelletpreisen von 400 €.

Führt an sinkenden Pelletpreisen 2023 kein Weg vorbei?

Die Talfahrt des Pelletpreises pausiert, sie ist nicht beendet. Weshalb die Pelletpreisentwicklung 2023 auf 300-400 Euro/Tonne zusteuert.

Pelletpreise und Pelletmarkt im Dezember 2022

Die Pelletpreise sinken binnen drei Monaten von 800 Euro auf 500 Euro/Tonne (1.000 kg). Einem Pelletkartell wird gerade das Handwerk gelegt.

Wie geht es mit dem Pelletpreis weiter? Tiefer für länger

Der Pelletspreis dürfte im Dezember 2022 tiefer unter 500 Euro sinken, und die Pelletpreisentwicklung auch im 1. Quartal 2023 niedrig bleiben.

Aktuelle Pelletpreise je Tonne (1.000 kg)

Die Pelletpreise in Deutschland und Österreich purzeln unter 600 Euro/Tonne. In der Schweiz bleibt die Pelletpreisentwicklung mit 666 CHF hoch.

Der Pelletpreis sinkt und das ergibt sogar Sinn

Die Anzeichen eines Rückgangs des Pelletpreises von 800 € auf 600 € pro 1000 kg verdichten sich. 2023 geht es weiter runter, Ziel ist 500 €.

Pellet Entwicklung 2022 / Pelletpreis Prognose 2023

Die Pelletpreisentwicklung 2022 prägt ein kräftiger Anstieg, der bei 800 € Deutschland, 715 € AT, gipfelt. Pelletpreis Prognosen sehen 400 €/1000 kg.

Pelletpreis Prognose: Preise sinken langsam, 2023 schneller

Der Pelletpreis (aktuell 745 €/Tonne) dürfte langsam weiter sinken. 2023 geht's steiler bergab, erwarten 570.000 Haushalte mit Pelletheizungen.


Die Pelletpreisentwicklung 2022 kletterte in den ersten drei Quartalen deutlich nach oben. Inzwischen sinken die Pelletpreise wieder. Heizen mit Holz wird günstiger.

© preistrend.net 2021