Aktuelle Stahlpreise pro Tonne (1.000 kg): Anstieg

5. Januar 2023

Der Stahlpreis für warmgewalzten Stahl steigt in Westeuropa deutlich um 82 Euro auf 677 Euro je Tonne, meldete Steel Benchmarker per 26. Dezember 2022. Der erste Anstieg nach dreimonatiger Talfahrt der im 2-Wochen-Rhythmus ermittelten Stahlpreisentwicklung erinnert an das Ende des ersten Quartals 2022, als der Warmbandpreis um 86 Euro und 343 Euro hochgeschossen war.

Im Marktsegement von Flacherzeugnissen herrsche eine optimistische Stimmung vor. Sie werde von der für das erste Quartal 2023 erwarteten Nachfragebelebung, die sich am europäischen Stahlmarkt abzeichne, belebt, meldet S&P Global.

Im Verarbeitenden Gewerbe hat sich die Stimmung aufgehellt. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) erhöhte sich um 1,1 Punkte auf 47,1 Zähler. Die Lieferketten funktionierten den befragten Unternehmen zufolge "reibungslos". "Zum Jahresende hat sich die Stimmung in Deutschlands Industrie etwas aufgehellt", resümiert Phil Smith, Direktor bei S&P Global Market Intelligence.

Diagramm Stahlpreisentwicklung Warmband Dezember 2019 bis Dezember 2022

Das zweite Halbjahr 2022 war geprägt von einer langwierigen Talfahrt der Stahlpreisentwicklung. Warmband vergünstigte sich von 820 Euro auf 595 Euro. Kurz vor Jahresende begann dann die Gegenbewegung. Der Warmbandpreis stieg in der zweiten Dezemberhälfte von 595 Euro auf 677 Euro (+13,8%).

Autohersteller, US-Warmband

Die Autohersteller haben die Stahlerzeuger nicht dazu gezwungen den Spotpreis als Maßstab für die langfristigen Lieferverträge zu nehmen, berichtet Kallanish. Die Parteien einigen sich auf 800-830 Euro für die kommenden zwölf Monate. Das sind knapp 200 Euro weniger als vor einem Jahr. Gleichwohl handelt es sich laut Marktteilnehmern um ein gutes Ergebnis für die Stahlhersteller, als der Spotpreis trotz jüngstem Anstieg immer noch unter 700 Euro ist. Für feuerverzinkten Bandstahl bezahlen Autohersteller 950-1.000 Euro.

Auf dem US-Stahlmarkt lässt ein deutlicher Anstieg der Stahlpreisentwicklung bislang auf sich warten. Warmband erhöhte sich im Dezember vergleichsweise geringfügig um 22 US-Dollar auf 753 Dollar je Tonne (1.000 kg). Zwischen Anfang Mai und Ende November war der Warmbandpreis ohne Unterbrechung von 1.579 Dollar auf 731 Dollar abgestürzt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Aktuelle Betonstahl- und Baustahlmattenpreise je Tonne